Wie können Sie helfen?

1. Fördern durch Spielen

Das kostenlose Online-
Steckwürfelspiel

… fördert Ihr Kind in den Bereichen
Raumorientierung und relative Lagen.
Es schult die räumlichen Fertigkeiten
Ihres Kindes.

 


Spielregeln

Auf dem Bildschirm erscheint eine Figur, die sich aus mehreren Würfeln zusammensetzt. Sie ist während der gesamten Spielzeit links oben in der Ecke zu sehen. Sie ist dabei immer in Bewegung und dreht sich in alle Richtungen.

Aufgabenstellung für das Kind ist es nun, diese Figur nachzubauen.

Dazu stehen dem Kind viele einzelne Würfel zur Verfügung, die mithilfe der Maus zusammengefügt werden können. Dazu müssen die einzelnen Würfel mit gedrückter Maustaste auf das Feld und so nahe an einen anderen Würfel dort gezogen werden, bis sie sich verbinden. Mit einem "Radiergummi" können die Würfel wieder entfernt werden.

Sobald das Kind auf "Fertig" klickt, wandert die vorgegebene Figur über den Nachbau und vergleicht so lange, bis festgestellt ist, ob die Figur korrekt nachgebaut wurde oder nicht.

2. Fördern durch Rechentricks

Warum fällt es Ihren Kindern so schwer, sich Aufgaben zu merken?

Sobald zwei verschiedene Sachen kurz hintereinander erlebt werden, lernt das Gehirn von alleine, dass die beiden Sachen zusammengehören.

Stellen Sie Ihrem Kind die Aufgabe „7 + 6“:

  • Möglicherweise zählt Ihr Kind an den Fingern „8, 9, 10, 11, 12, 13“ und sagt die Lösung „13“.
    Das dauert ca. fünf Sekunden. Bis zur Bekanntgabe der Lösung hat das Gehirn die Aufgabe selbst (7 + 6) schon wieder vergessen. Es weiß nur noch die Antwort. Es hat somit nicht gelernt, dass „7 + 6“ und „13“ zusammengehören.

  • Besser wäre es, schneller vorzugehen, z. B. mit einem Rechentrick: „6 + 6 = 12 und 1 ist 13“.
    In diesem Fall dauert das Lösen nur eine Sekunde. Das Gehirn hat die Aufgabe „7 + 6“ und die Lösung „13“ also kurz hintereinander erlebt.
    Wenn das ein paar Mal hintereinander passiert, weiß das Gehirn, dass die beiden Teile zusammengehören. Jetzt kann sich das Gehirn die Aufgabe merken.
    Die magische Grenze für das Lernen liegt bei zwei bis drei Sekunden.

 

Damit sich Ihr Kind die Aufgaben merken kann,

… wäre es sinnvoll, dem Kind Rechentricks zu erklären (möglichst von verschiedenen Leuten und mit Klötzchen). Das Kind soll dann diese Tricks mit vielen verschiedenen Aufgaben ausprobieren. 

Kopfrechnen mit dem iPad