Was macht Ihr Kind anders?

  1. Ohne Zahlverständnis

    … kann sich das Kind bei den Zahlen 4 und 6 nicht vorstellen, dass das Zahlwort eine Menge von Gegenständen darstellt, also „wie viele“ es sind.

  2. Ohne räumliche Konzepte

    … kann es sich bereits die Ausgangssituation der Aufgabe 6 + 4 nicht vorstellen, d. h. es sieht die zwei Mengen nicht nebeneinander stehen oder liegen.

  3. Ohne Handlungskonzepte

    … kann die Handlung „einen von der 6 hinüber zur 4 tun“ nicht beschrieben und vorgestellt werden. (Eigentlich sogar eine zusammengesetzte Handlung, da die eine Menge verringert, die andere vergrößert wird).

Rechnungen machen für ein Kind nur dann Sinn, wenn es die genannten Voraussetzungen für das Mathelernen besitzt. Sonst bleibt der Umgang mit Zahlen und Zeichen bedeutungslos.

Rechenschwache Kinder sollten daher vor allem ihr mathematisches Grundverständnis aufbauen und die Bereiche Wahrnehmung, Orientierung im Raum, Motorik und Zahlenverständnis (Zahlvorstellung, Orientierung im Zahlenraum) stärken.

Kopfrechnen mit dem iPad